Sie befinden sich hier

06 / 2015

Beerster Wischen

Der Totempfahl wird feierlich aufgestellt. Nadja Nagorny prüft die Standfestigkeit.

Beerster Wischen der Name des Projektes und der Landschaft, das im Jahr 2006 von der Naturschutzstiftung des Landkreises Cuxhaven, der damaligen Samtgemeinde Bederkesa und der SAW ins Leben gerufen wurde. Hier wird es Menschen mit Behinderungen ermöglicht, barrierefrei die typischen Niedermoorlandschaften, die Fauna und Flora kennen zu lernen. 300 Meter Bohlenstege führen durch die Moorlandschaft, über Wasserläufe, Gräben und erlauben an höchstem Punkt den Blick über die Aue und den Hadelner Kanal. Mit einer archimedischen Schraube und einem Wasserschöpfer können die Besucher das Element "Wasser" mit allen Sinnen erleben. Die Schule übernimmt hier nicht nur Führungen und Anfragen von Besuchern und anderen Schulen, sondern gestaltet auch die Hinweistafeln und die äusseren Anlagen. Jetzt hat eine Schüler-Projektgruppe um Nadja Nagorny die Totempfähle erneuert und im Gelände aufgestellt. Die Holzstämme und das Handwerkzeug und Material wurden von der Naturschutzstiftung gestellt. Weiteres unter: www.natur-erleben.niedersachsen.de

Kontextspalte